Erfolgreicher Start in die Jubiläumssession des Berliner Carneval-Verein 1968 e. V.

In diesem Jahr wurde mit dem Ordensfest am 20.Oktober 2018 mit zahlreichen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden das 50 jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Traditionell stellten hierzu die Garden ihre neuen Tänze vor und begeisterten das Publikum. Der Berliner Carneval-Verein 1968 e. V. nahm freudig Glückwünsche der befreundetet Vereine entgegen. Es wurde ein erfolgreicher und fröhlicher Abend.
Doch wie man es vom Berliner Carneval-Verein kennt und liebt, wurde hinter den Kulissen schon fleißig am nächsten Event geplant und organisiert. Die Jubiläums Gala Prunksitzung im Gemeinschafthaus Gropiusstadt.

Bühne nach dem Einmarsch
Die Bühne nach dem Einmarsch war gut gefüllt

Die Pipeband Company holt tief Luft, deren Major gibt streng den Takt vor. So marschieren sie ein in den Saal der Berliner Carneval-Verein mit seinen Garden, Elferrat, den Frauen und Kindern und der Standarte, nicht zu vergessen dem Präsidenten Frank Dombrowski und Vize-Präsidenten Reinhard Muss. Begleitet werden Sie von über 70 Mitgliedern der Narrhalla Klein-Berlin e. V. Melchingen, deren Prinzenpaar Kevin I. und Lena I. und Gesandten der befreundeten Vereine und des BDK. Auf der Bühne tummeln sich rasch Hexen, Bären und Karnevalisten mit den unterschiedlichsten Vereinsfarben. Präsident Frank Dombrowski begrüßt strahlend das Publikum – der Saal ist so gut wie ausverkauft.
Es ist eine besondere Prunksitzung, denn anlässlich des Vereinsjubiläums erwarten wir heute auch mit Sondergenehmigung des BDK schon vor dem 11.11. das bereits inthronisierte Prinzenpaar der Stadt der Berlin, welches aus den Reihen des Berliner Carneval-Verein stammt.
Doch zuvor sind unsere Jüngsten mit ihrem Showtanz an der Reihe und auch die Mittlere Garde präsentiert stolz ihren Gardetanz.
Kurz darauf erhebt sich der Saal erneut, die Kappen werden zurecht gezupft, die weißen Handschuhe angezogen. Die Dudelsäcke spielen auf und der Major wirkt sogar noch eindrucksvoller mit seiner strengen Körperhaltung und dem konzentrierten Blick. Dicht hinter der Pipeband marschiert im Takt der Musik der Standartenträger Bernd und das Funkemariechen Melina des Berliner Carneval-Verein und dem Prinzenpaar der Stadt Berlin ein. Gefolgt von den Hofdamen Melanie und Jessica, Hofmarschall Reinhard , dem Prinzenrat Wolfgang, sowie dem Adjutanten Thomas. Würdevoll und strahlend schreitet dahinter – das Zepter hoch schwingend Prinz Uwe I. und Rosen verschenkend mit strahlendem Lächel die Prinzessin Fanny I. der Stadt Berlin.
Das Prinzenpaar der Stadt Berlin wird traditionsgemäß durch den Hofmarschall vorgestellt und richtet das Wort an die Narren und Jecken, die Gäste und Ehrengäste und verleiht feierlich dem Präsidenten des Berliner Carneval-Verein den Orden des Prinzenpaares.
Das Programm des Abends ist prall gefüllt mit in diesem Jahr besonders spektakulären und einmaligen Darbietungen: der Künstler Oliver Grammel verzaubert insbesondere die Melchinger Hexe Saskia und zur bei der Büttenrede von Jens Singer – der Chauffeur der Kanzlerin, bleibt kaum Auge vor Lachen trocken. Die Garden des Berliner Carneval-Verein strahlen auf er Bühne mehr denn je und auch Drixi verblüfft das Publikum mit seiner total verrückten Comedyshow. Die Narrhalla Klein-Berlin e. V. versetzt die Zuschauer mit ihren legendären Melchinger Hexen gleichermaßen zum Staunen als auch zum Jubeln. Frech geht eine Hexe sogar ans Haar der Prinzessin Fanny I., welche es mit würdevollem Lächeln erwidert. Die original Almdudler aus Herzogenaurach beweisen, das bayrische Tradition nicht altbacken ist und sich gut mit modernes Rhythmen paaren lässt. Das Melchinger Duo Peter und Lena sorgt für karnevalistische Stimmung und lädt die Gäste zum schunkeln ein. Ein besonderer Höhepunkt ist das Männerballett, welches die Herzen und Lachmuskeln zugleich zum Beben bringt. Selbst der Präsident ist hier nicht zu schade mit Hammer und Helm das Bruttosozialprodukt bis zum Final Countdown zu steigern unter den begeisterten Rufen der Damen. Nach solch einer Darbietung hat es der Stimmungssänger Dirk Jüttner nicht einfach trotz Blicke voller Liebe die Damen für sich zu gewinnen, was ihm jedoch immer wieder einmal zu gelingen scheint.

Wer bis dahin noch nicht in den Tanzpausen mit DJ Marinhio das Tanzbein geschwungen oder seine ganz persönliche Erinnerung am Fotostand ergattert hatte, bekam nun Gelegenheit.

Der Berliner Carneval-Verein 1968 e. V. bedankt sich herzlich bei all seinen Mitgliedern, Helfern, Gästen und Ehrengästen, anwesenden Vereinen und Freunden, dem BDK und den Sponsoren für den gelungenen Abend mit einem dreifachen donnernden Berlin, heijo!

Karneval an der Spree – olé, olé, olé!

Das Prinzenpaar der Stadt Berlin
Das Prinzenpaar der Stadt Berlin