Rückblick – die Jubiläumssession

Nach einem wunderbaren Start in die Session beginnend mit der Prinzenproklamation des Prinzenpaares der Stadt Berlin gestellt durch unseren Verein, bunten Rathausstürmen und einer gelungenen Prunksitzung, waren wir bei vielen Vereinen und Veranstaltungen zu Gast.

Diese besondere Session hat auch einmal mehr gezeigt, dass unser Berliner Carneval-Verein eine Familie ist, die stets zusammen hält. Nur so konnten wir wider aller Grippeviren und Bazillen das prinzliche Haus stellen, Gastgeber für den Neujahrempfang, einen gelungenen Prinzenstammtisch, das Frühstück zur Weiberfastnacht und dazu auf zahlreichen Prunksitzungen, Faschingsfeiern präsent sein.

Auch unsere karikativen Besuche, vor allem im Ricam und unsere Teilnahme am Kinderfasching im Rathaus Charlottenburg waren durchaus Herausforderungen, die unsere Mitglieder mit viel Herz und Freude stemmten. Besonders stolz sind wir dem Ricam einen Scheck unserer Frauen unterstützt durch den Präsidenten und Vizepräsidenten des Berliner Carneval-Verein überreichen zu dürfen.

Unsere dritte große Veranstaltung – die legendäre große Faschingsparty im Hotel Mercure – war bunt, laut und einzigartig! Das liebevoll jeck gestaltete Programm gefiel und unsere Fotobox wurde einmal mehr ein voller Erfolg!

Nach nur ein paar Stunden Schlaf ging es gemeinsam mit 140 Berliner Jecken und Narren zum Zug der fröhlichen Leute nach Cottbus. Ein Tag voller Konfetti, Kamelle, Spaß und guter Laune!

Voller Trauer und Wehmut haben am Aschermittwoch unseren Hoppeditz zu Grabe getragen auf das er am 11.11. voller Energie und Narretei wieder erwacht.

Wir danken allen Mitgliedern, Ehrensenatoren, Sponsoren, Freunden und Begleitern für eine einzigartige Session!

Berlin, Heijo!